Akyaka – Hayitli – Akyaka

Akyaka - Hayitli - Akyaka

Schwierigkeitsgrad: Leichte Wanderung

Sehenswert: Waldcamp-Eski Iskele-„Oleander-Strand“ (Cinar Plaji)-Hayitli“ Bucht-Ort Hayitli-Felsengräber

Länge:  km

Gehzeit:   Stunden

Höhe: Start  bei Höhenmetern 0 mt • Höhenunterschied ca. 0 mt

Akyaka - Hayitli - Akyaka

Beschreibung: Unsere Wanderung beginnt am Atatürk Platz in Akyaka, erst in Richtung Westen an der Post vorbei, dann weiter zum Waldcamp (Orman Kampi) und von dort erreichen wir die früher als Erzverladestelle bekannte Landungsbrücke (Eski Iskele). Vor einiger Zeit legten hier noch kleinere Frachtschiffe an, die Holz oder Chromerz aufnahmen. Auf der rechten Seite direkt hinter den ersten Häusern am Hang des Berges können wir eine Zisterne sehen. Wenn wir die Moschee und die ersten Häuser hinter uns gelassen haben, sehen wir darnach rechts an der Straße das aus großen Steinen gefertigte Zollgebäude aus der damaligen Zeit. Wir setzen unseren Weg in Richtung Westen fort. Links begleitet uns das Meer auf unserem Weg, rechts der Wald. Nach etwa 30 Minuten erreichen wir einen der schönsten Strände Akyaka’s den „Oleander-Strand“ (Cinar Plaji). Wenn das Wetter es erlaubt, kann man hier gut eine Badepause einlegen. Kurz nach dem Strand mündet die Asphaltstraße in einen Erdweg. Etwa 2 km danach erreichen wir die „Hayitli“ Bucht. Hier werden die großen Ausflugsschiffe für Reparaturen auf Land gezogen. Sind wir an diesem Platz gerade vorbei, führt rechts ein Weg nach oben. Von hier erreichen wir nach etwa 1 km auf einem steilen Weg den Ort Hayitli. An dem ersten Weg rechts im Ort, direkt unter der Straße, können wir leicht einen Brunnen erkennen. Hier ist ein guter Platz zum Ausruhen. Das Wasser ist recht sauber und wir können uns erfrischen. Es wird von den Anwohnern als Trinkwasser benutzt. Von hieraus gehen wir wieder auf die Straße, von der wir zum Brunnen gegangen sind und gehen rechts weiter nach Westen. Etwa 50-60m später beginnt links ein enger Pfad, der den Hügel hinaufführt. Auf diesem Pfad gehen wir10 Minuten, um auf dem erreichten Hügel in östlicher Richtung Mauerreste zu finden, die vermutlich aus der Idyma Zivilisation stammen. Gehen wir von hier aus einige Minuten in südlicher Richtung weiter, können wir von oben auf das Meer blicken. An der zum Meer blickenden Seite dieses Hügels sind zwei Felsengräber. Aber diese zu erreichen, ist recht beschwerlich und auch nicht ganz ungefährlich. Wir nehmen den gleichen Weg zurück und gehen nach unten in Richtung des Brunnens. Ohne jedoch dorthin abzubiegen, beginnen wir unseren Rückweg. Auf der Strecke, die uns auch hierher gebracht hat, gehen wir nach Akyaka zurück.

Quelle: www.akyaka.org

Die besten Wanderrouten in der Türkei, Die besten Wanderrouten in Ägäische Region, Die besten Wanderrouten in West Türkei, Die besten Wanderrouten in Mugla, Die besten Wanderrouten in Bodrum, Die besten Wanderrouten in Dalaman, Die besten Wanderrouten in Datca, Die besten Wanderrouten in Ortaca, Die besten Wanderrouten in Koycegiz, Die besten Wanderrouten in Ula, Die besten Wanderrouten in Milas, Die besten Wanderrouten in Yatagan, Die besten Wanderrouten in Kavaklidere, Die besten Wanderrouten in Marmaris, Die besten Wanderrouten in Fethiye, Wanderrouten in Mugla, Alle Wanderrouten Mugla, Wanderausflug Mugla, Wandertour Mugla, Wander-Tour Mugla, Wanderausflug Mugla, Wanderungen Mugla, Wanderwege Mugla, Wanderpfad Mugla, Wanderferien Mugla, Wanderführer Mugla, Wanderroute Mugla, Wanderführer Mugla, Wanderung Mugla, Wanderweg Mugla, Wanderurlaub Mugla, Wanderkarte Mugla, Wanderferien Mugla, Bergwandern Mugla, Bergwanderung Mugla, Wandergebiete Mugla, Wandergebiete in Mugla, Alle Wandergebiete in Mugla, Bergführer Mugla, Routenplaner Mugla, Bergwandern Mugla, Weitwandern Mugla, Fernwandern Mugla, Trekking Mugla, Sportwandern Mugla, Volkswandern Mugla, Nordic Walking Mugla, Winterwandern Mugla, Wandern ohne Gepäck Mugla,  Bildungswandern Mugla, Pilgern Mugla, Wallfahren Mugla, Spirituelles Wandern Mugla, Meditatives Wandern Mugla, Nachtwanderung Mugla, Barfußwanderung Mugla, Nacktwanderung Mugla, Geocaching Mugla, Speed Hiking Mugla, Spaziergang Mugla, Wandermotiv Mugla, Kanuwandern Mugla, Wanderstock Mugla, Wallfahrt Mugla, Bergsteigen Mugla, Klettern Mugla, Höhenwanderung Mugla, Hochtour Mugla, Markierte Routen Mugla, Winterwanderweg Mugla, Pilgerwege Mugla, Fernwanderweg Mugla, Alm Mugla, Schlucht Mugla, Tal Mugla, Berg Mugla, See Mugla, Pass Mugla, Gökova Ebene-Wasservögel am Ufer des Flusses-Frauenfluss (Kadin Azmagi) -Vorort Inisdibi-Zisterne-Ruine einer Burg aus dem Mittelalter-Tunnel von der Burg zum Fluß-Frauenquelle (Kadin Pinari)-Überreste eines Sarkophages, Gökova Ebene, Wasservögel am Ufer des Flusses, Frauenfluss, Kadin Azmagi, Vorort Inisdibi, Zisterne, Ruine einer Burg aus dem Mittelalter, Tunnel von der Burg zum Fluß, Frauenquelle, Kadin Pinari, Überreste eines Sarkophages, Akyaka-Inisdibi-Akyaka, Akyaka-Inisdibi, Akyaka, Inisdibi, Mugla Akyaka, Waldcamp, Eski Iskele, Oleander-Strand, Cinar Plaji, Hayitli“ Bucht, Hayitli-Felsengräber, Hayitli Strand, Hayitli Berg,

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s