Århus – Silkeborg

Die Wanderroute Århus – Silkeborg (dän. Vandreruten Århus – Silkeborg) verbindet die zweitgrößte dänische Stadt Århus mit der am gleichnamigen See gelegenen See Kleinstadt Skanderborg. Anfangs orientiert sich der 63 km lange Weitwanderweg am Verlauf der Århus Å, einem kurzen Bach der nach nur wenige Kilometern schon wieder in der Ostsee versiegt. Der Weiterweg entlang der Illerup Å führt in die Randgebiete Skanderborgs.

Im weiteren Verlauf wird Ry, hier steht der höchste Klettermast des Landes, erreicht.

Die letzte Etappe hält sich knapp nördlich der höchsten Berge Dänemarks und kommt über Virklund an den südlichen Stadtrand von Silkeborg.

Diese Wanderstrecke ist die südwestliche Verlängerung der Molsroute die Grenna mit Århus verbindet. Von Århus bis Virkelund ist die Wanderroute Århus – Silkeborg Teil des Europäischen Fernwanderwegs E1.

Bei der Entfernungangabe sind die Ortsdurchquerungen von Århus, Skanderborg und Silkeborg nicht berücksichtigt worden. Sollen diese Städte durchwandert werden, erhöht sich die Entfernung um beinahe 10 km. Bei den nachstehenden Etappen sind diese zusätzlichen Kilometer eingerechnet worden.

Haus im Seenhochland

Am Mossø

Bohlenweg

Etappen

Århus – Skanderborg

Länge: 26 km bis zum Danhostel (Jugendherberge) in Skanderborg, bei Start im Zentrum von Århus: 28 km Höhenangaben: unbedeutend, teils leicht welliges Hügelland

Das erste  blau Markierungsschild mit dem weißen Männchen findet sich am Brabrand Stien, einem Rad- und Wanderweg im Westen der Stadt. Weil die Århus Å hier einen grünen, naturnahen Keil in die „Kleinste Großstadt der Welt“, so die Eigenwerbung von Århus, schiebt, bleiben Verkehr und Lärm überraschend schnell zurück.

Vorbei am Brabrand Sø, an der Tarskov- und Harlev Mølle wird das Jekendalen erreicht. Hier gehen die befestigten Wege in schmale und teils zugewachsene Uferwege über. Bei Regen sind die oft schlammigen Pfade nur dank der Bohlenwege passierbar. Kurz nach dem Überqueren der Bahngleise endet die Markierung im nordöstlichen Industriebgebiet Silkeborgs.

In Skanderborg ist der Weg nicht markiert!

Skanderborg – Ry

Länge: 23 km vom Danhostel

Höhenangaben: unbedeutend, sehr leichte Steigungen

Ab dem westlichen Vorort von Skanderborg, an der Hauptstraße in Vrod, ist der Wanderweg wieder markiert. Nach dem Unterqueren der Autobahn wird Alken am Mossø erreicht. An dessen nördlichem Ufer orientiert sich die Wegführung nun. Wenige Kilometer nach Passieren der Klosterruinen von Øm ändert sich die Routenführung nach Norden. Nach einer weiten Schleife duch Kiefer- und Buchenwald endet diese Etappe am Dorfrand von Ry.

Ry -Silkeborg

Länge: 22 km bis in Zentrum von Silkeborg Höhenangaben: undedeutend, nur im Bereich des Himmelbjerget (Aussichtsberg) kurze An- und Abstiege

Der letzte Abschnitt der Wanderroute wird durch das geschlossene Waldgebiet des Seenhochlands geführt. Die Wege zwischen den zahlreichen Seen, die meist vom Gudena, Dänemarks längstem Fluss gebildet werden, und durch die etwas südlicher gelegenen Berglandschaft, sind an Wochenenden ein beliebtes Ausflugsziel. Ganz besonders Dänemarks beliebtester Berg, der Himmelbjerget (147 m). In dessen unmittelbarer Nachbarschaft sind die zehn höchsten Berge des Landes versammelt, deren höchster mit 173 m der Yding Skovhøj ist. Doch die heutige Wegführung lässt alle die Berge außen vor und kommt nur in die Nähe des Himmelbjerget.

Ohne Hinweisschild oder Markierung zweigt kurz vor Virklund der Europäische Fernwanderweg E1 nach Süden ab. Nach wenigen Kilometern endet dieser dänische Weitwanderweg am Camingplatz in der Nähe des Stadions.

Wanderkarten und Literatur

Für diese Wanderstrecke gibt es weder Wanderkarten noch eine Wegbeschreibung. Das Amt Århus (Verwaltungsbezirk) gibt in Zusammenarbeit mit dem Dänischen Wanderverband ein Faltblatt heraus. Neben der Beschreibung der Sehenwürdigkeiten am Weg, enthält das Faltblatt Ausschnitte einer guten topographischen Wanderkarte im Maßstab 1:100.000, in der alle touristischen Einrichtungen und der Wegverlauf eingetragen sind. In Verbindung mit der guten Markierung des Weges reicht das Blatt aus.

Das Faltblatt ist über den Dänischen Wanderverband (siehe Weblinks) erhältlich.

Markierung

Die Route Århus – Silkeborg ist mit blauen Schilder mit einem weißen stilisierten Männchen markiert. In Århus (Zentrum), Skanderborg und Silkeborg ist dieser Wanderweg nicht markiert!

Unterkunft

Hotels und Unterkünfte mit B&B finden sich in allen größeren Orten.

Danhostels, die dänischen Jugendhergen, gibt es in in Århus, Skanderborg und Silkeborg. Während der Sommersaison ist eine frühzeitige Buchung unabdingbar. Bei voller Belegung gestatten einige Danhostels das Zelten auf ihrem Gelände. Nordöstlich Ry‘, fast schon in Tulstrup, befindet sich ein privates Wanderheim.

Campingplätze finden sich in Skanderborg, Ry und Silkeborg. Fast alle Camingplätze vermieten feste Hütten, außerhalb der Saison sogar für eine Nacht. Für das Übernachten in den Hütten ist ein eigener Schlafsack erforderlich.

Zusätzlich gibt es viele sogenannte „Primitive Zeltplätze“ die gegen eine Spende benutzt werden können. Einige Plätz sind kostenfrei. Die Qualität der Zeltplätze ist unterschiedlich: Die Spannweite reicht von der einfachen Wiese ohne jegliche sanitäre Einrichtung, bis zu Plätzen die ein komplettes Sanitärgebäude ihr Eigen nennen.

Wildcampen ist in Dänemark verboten!

An- und Abreise

Århus und Silkeborg sind mit der dänischen Bahn ereichbar.

Århus wird von mehreren Fährlinien aus Schweden und Dänemark angelaufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s