Fricktaler Höhenweg

Wegbeschreibung des Fricktaler Höhenweges

Der Fricktaler Höhenweg geht von der Zäringerstadt Rheinfelden (CH) über Frick in den Weinort Mettau.

Esd ist ein sehr schöner Weg mit vielen schönen Aussichtmöglichkeiten. Es gibt auch viele Möglichkeiten in einer der Kapellen am Weg kurz innezuhalten.

Ich bin den Weg im Jahre 2004 gegangen. Danke an die Aaargauer Wanderwege das ich dies hier veröffentlichen durfte und auch einen Dank an Max Mahrer das er diesen Weg geschaffen hat.

In zwei Tagen ist der Weg gut zu schaffen. Nicht nur die Kilometer abgegangen zu sein, sondern auch die tolle Aussichten zu geniesen. Im Header ist ein Blick vom Tierstein auf die Rheinebene zu sehen. Vorne ist Schupfhart, dahinter Bad Säckingen, rechts Sisseln und links einen tollen Blick Richtung Wehr-Brennet.

Diese Webseite ist keine offizielle Webseite des Vereins Aargauer Wanderwege, sondern eine private von mir zum Thema Fricktaler Höhenweg.

Ich habe damals keine Beschreibung im World Wide Web gefunden und bei den Aargauer Wanderwege angefragt ob ich dieses veröffentlichen darf.  Meine erste Webseite habe ich unter der Domain fricktaler-hoehenweg.ch.tf (heute 12.05.2013 gelöscht) veröffentlicht. Es folgten Domains wie fricktaler-hoehenweg.de und fricktaler-hoehenweg.info. Vor kurzem konnte ich durch einen Providerwechsel die TLD .ch günstig erwerben und deshalb ist die Webseite jetzt unter der Domain fricktaler-hoehenweg.ch erreichbar.

Fricktal

Die Region Fricktal liegt östlich der Grossstadt Basel. Es besteht aus den beiden aargauischen Bezirken Rheinfelden und Laufenburg sowie vier weiteren Gemeinden des Bezirks Brugg und der Gemeinde Densbüren des Bezirks Aarau. Nördlich grenzt es an Deutschland, westlich an den Kanton Basel-Landschaft (Bezirk Liestal) und im Osten an die Region Zurzibiet. Die Region wird von der Autobahn A3 sowie der Bahnlinie Basel – Zürich (Bözberglinie) von Ost nach West durchquert. Grössere Täler im Fricktal sind u.a. das Möhlintal im Westen und das Mettauertal im Osten.

In der tief gelegenen Fricktaler Rheinebene (tiefster Punkt 260 m), eingebettet zwischen Jura und Schwarzwald, herrscht ein sehr mildes Klima. Die Region Basel-Fricktal ist die wärmste Region nördlich der Alpen und hat bis zu 40 Sonnentage mehr zu verzeichnen als das Mittelland. Am 5. August 2003 meldete die Wetterstation Möhlin mit 40,3 °C die höchste nördlich der Alpen je gemessene Temperatur. Das milde Fricktaler Klima eignet sich also hervorragend für den Obst- und Weinbau, welcher im Fricktal vermehrt betrieben wird.

Das Fricktal lässt sich in zwei Teile gliedern. Man unterscheidet dabei zwischen dem eher ländlich geprägten oberen Fricktal und dem suburbanen unteren Fricktal. Wirtschaftlich und kulturell ist das Fricktal stark mit der Region Basel verbunden. Von den 41 Gemeinden des Fricktals zählen 8 (alle im Bezirk Rheinfelden gelegen) zur Agglomeration der Stadt Basel. Die Bevölkerung konzentriert sich im unteren Fricktal um die Zähringerstadt Rheinfelden (rd. 30’000 Einw. mit Kaiseraugst,  und Möhlin) und im oberen Fricktal um den Marktort Frick (rd. 10’000 Einw. mit Gipf-Oberfrick, Oeschgen und Wittnau).

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s